Zur Mittagszeit ist am 20. Dezember eine Bank im Berliner Bezirk Mitte überfallen worden. Laut der Berliner Polizei handele es sich um eine Bank zwischen Leipziger Straße und Friedrichstraße.
Der rbb berichtet von einer Filiale der Hypovereinsbank. Die Kripo ist noch mit mehreren Mannschaftswagen vor Ort.
17 Menschen seien mit Reizgas verletzt worden. Die Täter befänden sich aktuell auf der Flucht – allerdings ohne Beute.
Die Friedrichstraße in Berlin sowie angrenzende Straßen sind in diesem Bereich noch abgesperrt.
Mehr folgt in Kürze.