Die für den Bundestag zuständige Polizei ermittelt wegen eines verfassungswidrigen Symbols, das in einem Fahrstuhl in einem Bundestagsgebäude angebracht wurde. Das bestätigte eine Bundestagssprecherin am Sonntagabend in Berlin auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte ein Mitarbeiter des Grünen-Abgeordneten Dieter Janecek auf Twitter ein Bild gepostet, dass ein geritztes Hakenkreuz zeigt.
Der Vorfall ereignete sich im Jakob-Kaiser-Haus, nicht im Reichstagsgebäude. „Die Stelle im Fahrstuhl in einem Bundestagsbürogebäude ist provisorisch überklebt worden“, teilte die Sprecherin des Bundestages mit.