Ein Mann hat in Berlin-Tempelhof mit seinem Transporter ein Verkehrsschild ignoriert und einen Unfall mit einem Radfahrer verursacht.
Der 46-Jährige war am Donnerstagabend von der Autobahnausfahrt Tempelhofer Damm abgefahren und wollte unerlaubterweise geradeaus auf die gegenüberliegende Autobahnauffahrt fahren, wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte. Beim Überqueren des Tempelhofer Damms sei es zum Zusammenprall mit dem von rechts kommenden Radfahrer gekommen. Der 31 Jahre alte Mann erlitt schwere Verletzungen am Oberkörper. Zum genauen Unfallhergang wird weiter ermittelt.

Radfahrerin fällt hin und wird von Lkw angefahren

Auch in Berlin-Karlshorst ist eine Frau mit ihrem Fahrrad gestürzt und daraufhin von einem Lastwagen angefahren und schwer verletzt worden.
Die 38-Jährige befuhr am Donnerstagnachmittag den Gehweg der Treskowallee entgegen der Fahrtrichtung, verlor die Kontrolle über ihr Rad und geriet nach dem Sturz mit ihrem Oberkörper auf die Fahrbahn, wie die Polizei am Freitag mitteilte.
Ein entgegenkommender Lkw habe die Radfahrerin trotz Gefahrenbremsung und einer versuchten Ausweichbewegung am Kopf getroffen. Sie wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.
In Berlin kommt es regelmäßig zu schweren Zusammenstößen zwischen Fahrradfahrern und Autos oder Lastwagen.