Die Polizei hat in der Nacht einen mutmaßlichen Tankstellenräuber in einem Hostel in Berlin-Tegel festgenommen. Der 20-Jährige soll zuvor in einer Tankstelle am Eichborndamm in Reinickendorf eine Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe bedroht und Geld gefordert haben, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die 18 Jahre alte Mitarbeiterin ging der Forderung jedoch nicht nach. Als ein Kunde die Tankstelle betrat, flüchtete der mutmaßliche Täter.

Polizei findet Tatverdächtigen in ungewöhnlichem Versteck

Die Polizei konnte den 20-Jährigen mit Unterstützung des Spezialeinsatzkommandos (SEK) rund sechs Stunden nach dem versuchten Überfall in einem Hostel festnehmen.
Dabei stellten sie eine Schreckschusswaffe – die mutmaßliche Tatwaffe – sicher. Weshalb sich der mutmaßliche Täter in dem Hostel aufhielt, ist bislang unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes.