Mit einer großangelegten Razzia ist die Polizei in Berlin und anderen Bundesländern gegen Hasskriminalität vor allem im Internet vorgegangen. Diverse Wohnungen und andere Räume würden in Berlin seit dem frühen Donnerstagmorgen durchsucht, sagte eine Polizeisprecherin.
Bei den Vorwürfen gehe es unter anderem um rechtsextremistische Kommentare, Symbole und Hasskommentare, die über das Internet verschickt worden seien. Die Razzien in mehreren deutschen Bundesländern erfolgten demnach im Zusammenhang mit einem europaweiten Aktionstag gegen Hasskriminalität. Federführend war das Bundeskriminalamt (BKA).