Scheeres hatte den Test vorsorglich machen lassen, nachdem sie den Angaben zufolge in einer größeren Gesprächsrunde außerhalb der Bildungsverwaltung einer Person begegnet war, die anschließend positiv getestet wurde. Auch der Corona-Test bei ihrer Staatssekretärin, die bei der Runde ebenfalls dabei war, sei negativ, sagte Klesmann. „Beide gehen ihren Amtsgeschäften wieder nach.“
Die Bildungssenatorin werde wie geplant mittags bereits bei einem Termin in der Wuhlheide sein. Dort hat ein Wohnprojekt für Jugendliche und junge Erwachsene Richtfest. Scheeres war am Donnerstag vorübergehend zu Hause geblieben, um das Testergebnis abzuwarten.