Das junge Löwentrio im Berliner Zoo hat am Montag erstmals das Außenanlage seines Geheges erkundet. Die knapp ein Jahr alten Afrikanischen Löwen Elsa, Hanna und Mateo können nun auch von den Besuchern beobachtet werden, wie der Zoo mitteilte. „Die drei Löwen haben sich gut bei uns eingelebt und sind – dass muss ich an dieser Stelle mal zugeben – einfach bezaubernd“, sagte Zoodirektor Andreas Knieriem. Die Tiere sind am 20. November aus Leipzig nach Berlin gezogen. 

Modernisierte Außenanlage

Die erste Zeit der Eingewöhnung haben sie in den Innenanlagen verbracht. Außen gibt es für sie unter anderem beheizte Felsenhöhlen und Platz zum Toben im Sand. Die historische Löwenanlage von 1936 wurde in den vergangenen Monaten modernisiert. „Mit den jungen Halbstarken kommt richtig Leben in die Bude und wir können es kaum erwarten das modernisierte Raubtierhaus auch für unsere Gäste zu öffnen“, ergänzt Knieriem. 
Zoo und Tierpark sind weiterhin geöffnet. Das Aquarium und alle Tierhäuser sind als Corona-Vorsichtsmaßnahme jedoch aktuell geschlossen.