Ein Mann hat in Berlin-Heinersdorf die Kontrolle über sein Auto verloren und ist mit einem entgegenkommenden Wagen zusammengestoßen.
Der 26-Jährige soll am Freitagnachmittag mit starker Beschleunigung von der Malchower Straße in die Blankenburger Straße abgebogen sein, wie die Polizei am Samstag mitteilte.
Dabei habe er die Kontrolle verloren. Das Heck brach aus, der Wagen drehte sich und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Ein Auto, das dort unterwegs war, konnte nicht mehr stoppen - es kam zum Zusammenstoß.
Der 63-jährige Fahrer und seine 64 Jahre alte Beifahrerin wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, ebenso der 26-Jährige Unfallfahrer.
Der genaue Hergang war zunächst unklar. Alkohol war nach Polizeiangaben nicht im Spiel.