Starker Regen sorgt in Berlin und Brandenburg seit Mittwochvormittag für Feuerwehrleute in Dauereinsatz. Wie der rbb berichtet, ist vor allem der südliche Teil Berlins von den Wetter-Folgen betroffen. In Folge dessen seien etwa Keller und Straßen überflutet. Betroffen seien laut rbb-Bericht u.a. der Prellerweg, die Yorckstraße und auch der Sachsendamm, der wegen immenser Regenmengen gesperrt worden sei. Am Sachsenring ist Buckower Feuerwehr im Einsatz. Menschen wurden beim Unwetter bislang nicht verletzt.
Der Deutsche Wetterdienst hatte zuvor vor Starkregen auf Twitter gewarnt. Weiter heißt es laut rbb, dass beim ausgerufenen Ausnahmezustand Regen- und Sturmschäden Priorität hätten.

Unwetterwarnung auch für Brandenburg

Die Tagesschau warnt auf ihrer Website vor Unwettern in Brandenburg. Betroffen sind die Kreise Uckermark, Oberhavel, Barnim, Märkisch-Oderland, Oder-Spree und Dahme-Spreewald.