Bayern, Brandenburg und Sachsen haben bereits alle Weihnachtsmärkte für diesen Winter abgesagt. Wie steht es um die Adventsmärkte in der Hauptstadt? Finden Weihnachtsmärkte in Berlin statt? Und welche Corona-Regeln werden dort gelten?
Alle aktuellen Infos zu den Weihnachtsmärkten in Berlin.

Weihnachtsmarkt Berlin 2021: Welche Weihnachtsmärkte finden statt?

Während andere absagen und abbauen, haben in der Hauptstadt einige Weihnachtsmärkte ihre Tore geöffnet. Folgende Weihnachtsmärkte finden in Berlin 2021 trotz Corona statt:
  • Winterwelt am Potsdamer Platz
  • Winterzauber Lichtenberg bei Ikea
  • Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt
  • Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz
  • Weihnachtsmarkt in der Zitadelle Spandau
  • Berliner Weihnachtszeit am Roten Rathaus
  • Gedächtniskirche (Ku’damm): Maskenpflicht
  • Winterzauber in Berlin-Lichtenberg

Weihnachtsmärkte in Berlin: Diese Märkte wurden bereits abgesagt:

  • Weihnachtsmarkt Schloss Charlottenburg
  • Weihnachtsmarkt in Rixdorf (Neukölln)
  • Adventsmarkt auf der Domäne Dahlem
  • Adventsmarkt im Schloss Hohenschönhausen
  • Lichtermarkt im Rathaus Lichtenberg

Weihnachtsmärkte Berlin Corona Regeln: Was gilt 2021?

Der Berliner Senat hat beschlossen, dass auf Veranstaltungen im Freien mit mehr als 2000 Besuchern 2G gilt - allerdings gelten Weihnachtsmärkte nicht als Veranstaltungen, sondern als Märkte. Heißt: Die Organisatorinnen und Organisatoren erarbeiten ihre Hygiene-Konzepte auf Grundlage der geltenden Corona-Verordnung selbst. Das gilt auf den Märkten, die stattfinden:
  • Winterwelt am Potsdamer Platz: 3G
  • Winterzauber Lichtenberg bei Ikea: 2G
  • Gedächtniskirche (Ku’damm): Maskenpflicht, 3G
  • Weihnachtszauber Gendarmenmarkt 2G
  • Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus 2G
  • Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz 3G
  • Weihnachtsmarkt in der Zitadelle Spandau: 2G
  • Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei: 3G
  • Christmas Avenue LGBTIQ (Nollendorfplatz): 2G
  • Zehlendorfer Weihnachtsmarkt: 3G
  • Markt am Schloss Britz: 3G
Mehr zum Thema Corona und die Folgen für Brandenburg und Berlin lesen Sie auf unserer Themenseite.