Die Sprecherin der örtlichen Feuerwehr, Patrycja Pokrzywa, berichtete nach Angaben der Nachrichtenagentur AP am Mittwochabend, dass ein Wohngebäude bei der Explosion völlig zerstört worden sei - nach Angaben der Polizei infolge einer Gasexplosion. Das schreibt die Nachrichtenagentur Reuters.
In dem Gebäude sollen acht Menschen gelebt haben. Die Toten wurden im Laufe des frühen Donnerstagmorgens geborgen. 
Der polnische Radiosender RMF 24 berichtete, dass Einsatzkräfte von zwölf Feuerwehrfahrzeugen vor Ort halfen. Die Rettungsarbeiten wurden durch starke Rauchentwicklung erschwert. Der Brand konnte unter Kontrolle gebracht werden. Die Rettungsarbeiten in den Trümmern wurden danach fortgesetzt. 
Mehrere Medien berichten, dass der örtliche Gasversorger PSG mitteilte, dass es vor der Explosion einen plötzlichen Druckabfall in der Gasleitung gegeben habe. Dies könne darauf hindeuten, dass die Leitung bei Bauarbeiten, die in der Nähe stattfanden, beschädigt worden sein könnte.
Der Skiort befindet sich vor der slowakischen Grenze in der Region Schlesien.