In Hellersdorf wurde am Sonntagmorgen (23. Oktober) eine Frau angegriffen und verletzt. Bisherigen Erkenntnissen zufolge soll die 20-Jährige auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofes Hellersdorf mit einer 27 Jahre alten Frau sowie zwei Unbekannten, darunter eine Frau und ein Mann, in Streit geraten sein. Die 27-Jährige soll die 20 Jahre alte Frau zu Boden gerissen haben, nachdem ihre Komplizin sie bespuckt haben soll. Im weiteren Verlauf soll das Trio der am Boden liegenden Frau unter anderem gegen den Kopf getreten haben. Erst nachdem ein aufmerksamer Passant auf die Tat aufmerksam wurde und der Angegriffenen zur Hilfe kam, sollen die Tatverdächtigen von der Frau abgelassen haben und schließlich in unbekannte Richtung geflüchtet sein.
Die Angegriffene wurde am Kopf verletzt und begab sich später selbstständig in ein Krankenhaus. Bisherigen Erkenntnissen zufolge soll es zwischen der 20-Jährigen und den beiden anderen Frauen bereits zuvor aus bislang ungeklärten Gründen in einer nahe gelegenen Bar zu einem Streit gekommen sein. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung führt die Kriminalpolizei.

Marzahn-Hellersdorf