Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Brandenburger Krankenhäuser registrieren mehr Patienten

10.02.2012, 16:09 Uhr
Potsdam (dapd) Die Zahl der Patienten in Brandenburger Krankenhäusern ist 2010 leicht gestiegen. 539.134 Menschen mussten sich stationär behandeln lassen, das waren 1.930 oder 0,4 Prozent mehr als 2009, wie das Amt für Statistik am Freitag mitteilte.

Am häufigsten war 2010 mit 92.863 Fällen eine Erkrankung des Kreislaufsystems die Ursache für einen Krankenhausaufenthalt. Das Durchschnittsalter der Menschen, die deswegen behandelt werden mussten, lag bei 66,7 Jahren (Männer) beziehungsweise 71,9 Jahren (Frauen). Sie blieben im Schnitt 8,9 Tage in der Klinik.

In Brandenburg gibt es 52 Krankenhäuser.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG