Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Planungen für Stromtrasse gestartet

Eine neue Stromtrasse soll die Grenze überspannen.
Eine neue Stromtrasse soll die Grenze überspannen. © Foto: dpa
14.01.2013, 22:48 Uhr
Eisenhüttenstadt (MOZ/dpa) Die Planung für eine neue Stromtrasse vom polnischen Plewiska nach Eisenhüttenstadt nimmt konkrete Formen an. Wie das Infrastrukturministerium am Montag mitteilte, sollen jetzt fünf Varianten für die Freileitung im sogenannten Raumordnungsverfahren für die 380-Kilovolt-Freileitung untersucht und die konfliktärmste Routenführung gefunden werden.

Die neue Stromtrasse soll unter anderem die Versorgungssicherheit in der Industrieregion um Eisenhüttenstadt stärken. Die Umweltverträglichkeitsprüfung läuft grenzübergreifend unter Beteiligung des polnischen Umweltministeriums.

Bis Ende Februar sollen alle Stellungnahmen der öffentlichen Hand vorliegen. Anwohner können zu dem Projekt, das den sperrigen Titel "3. Interconnector Eisenhüttenstadt - Plewiska (Polen) und Verstärkung Netzanschluss Umspannwerk Eisenhüttenstadt" trägt, in der Kreisverwaltung Oder-Spree, im Rathaus Eisenhüttenstadt und in den Ämtern Schlaubetal sowie Brieskow-Finkenheerd Einsicht in die Planungsunterlagen nehmen.

Zudem findet in Eisenhüttenstadt am 24. Januar eine Bürgerinformationsveranstaltung statt.

Zwischen Deutschland und Polen bestehen bisher zwei Stromverbindungen im Höchstspannungsnetz.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Aurither 15.01.2013 - 11:20:19

Vorahnung

Was sagt mir wohl, dass die Variante 4 genommen wird? Also Aurith/Urad! Straße, Brücke und Stromleitung: Erholung in der Ziltendorfer Niederung Ade! Atomstrom vom geplanten Atomkraftwerk in Polen kommt so schneller nach Deutschland.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG