Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Frenetische Festival-Fans voller Vorfreude

Gut drauf sind die Festival-Freaks im Juli ohnehin wieder.
Gut drauf sind die Festival-Freaks im Juli ohnehin wieder. © Foto: MZV/Rachner
Patrik Rachner / 23.05.2013, 18:03 Uhr
Paaren/Glien (MZV) Das Line Up für das auf dem Gelände des MAFZ Erlebnisparks in Paaren/Glien stattfindende Greenville Festival steht. Insgesamt 55 Bands wollen vom 26. bis zum 28. Juli auf den drei Bühnen erneut die Besucher rocken. Mit dabei sind in diesem Jahr als Headliner Nick Cave & The Bad Seeds, die Bloodhound Gang und die Rapper vom Wu-Tang Clan. Doch auch andere nicht minder fetzige Leckerbissen sollen den Hunger der Feierwütigen stillen.

Katzenjammer, Kaiser Chiefs, Bonaparte, Tocotronic, Westbam, Gentleman, The Joy Formidable oder Atari Teenage Riot, die Liste ist lang. "Das Line Up zeigt, dass wir kein festgelegtes Genre-Festival sind", wie Sprecherin Dorothea Shelev von der veranstaltenden Konzertagentur Creative Talent betonte. So soll das hochkarätig besetzte Greenville Festival, das im Sommer 2013 zum zweiten Mal nach der Premiere im vergangenen Jahr aufhorchen lassen will, den Angaben zufolge an den drei Tagen rund 30.000 Besucher anlocken, im vergangenen Jahr kamen insgesamt 10.000 Menschen.

"Der Vorverkauf ist auf jeden Fall deutlich besser angelaufen als im Vorjahr", sagte Shelev am Dienstag weiter. Genaue Zahlen wollte sie zwar nicht bekannt geben, doch der Tagesticketvorverkauf, der deutlich früher gestartet worden ist, spreche zumindest dafür. Wenngleich das Debüt im vergangenen Jahr als Zuschussgeschäft betrachtet werden konnte, so soll sich das in diesem Jahr ändern beziehungsweise freundlicher darstellen. Obwohl es in der Regel länger dauert bis sich ein neu auf dem Tableau stehendes Festival rechnet, laut Cheforganisator Carlos Fleischmann erfahrungsgemäß drei Jahre, so sind die Greenville-Macher dennoch optimistisch. Auch dahingehend habe man gelernt. "Es sind sicher einige Dinge nicht so gelaufen wie wir uns das vorgestellt haben. Das ist aber Schnee von gestern. Wir haben unsere eigenen Stellschrauben angezogen", betonte Shelev auch mit Blick auf den Verkauf von Merchandising-Artikeln oder der Gastronomie. Davon unberührt liegt der mediale Fokus in diesem Jahr im Übrigen nicht so sehr auf Berlin, sondern auf die Region Brandenburg. Dort findet schließlich das Festival statt.

Mit dem MAFZ und der Gemeinde Schönwalde-Glien funktioniert die Zusammenarbeit "super". "Nach den Anfangsschwierigkeiten im vergangenen Jahr ist die Hemmschwelle, als einige dachten, ,da kommen die verrückten Berliner', überwunden. Das Genehmigungsverfahren ist bereits durch. Wir sind uns deutlich früher einig geworden. Auch das Sicherheitskonzept steht". Weil nach der Erstausgabe nicht nur medial die Resonanz positiv gewesen sei, und die Mischung im Programm auch Ende wieder Juli passe, freuen sich die Greenville-Jünger schon jetzt auf den Start des Festivals."Wir hoffen auf gute Stimmung und natürlich gutes Wetter." Übrigens: Das Drei-Tages-Ticket kostet inklusive Camping 99 Euro.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG