Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bundespräsident Gauck besucht Jüdischen Gemeindetag

Bundespräsident Joachim Gauck
Bundespräsident Joachim Gauck © Foto: dpa
dpa / 23.11.2013, 10:10 Uhr
Berlin (dpa) Bundespräsident Joachim Gauck besucht an diesem Sonntag den Jüdischen Gemeindetag in Berlin. Auf dem Kongress kommen rund 700 Juden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen. "Unsere jüdische Zukunft ist jetzt" - unter diesem Motto debattieren die Gemeindemitglieder seit Donnerstag über Fragen, die alle Juden bewegten, wie der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, sagte. Zum ersten Gemeindetag waren im vergangenen Jahr rund 200 Teilnehmer in Hamburg zusammengekommen.

Zum Abschluss des diesjährigen Kongresses will Bundespräsident Gauck am Sonntag zunächst eine Rede vor dem Gemeindetag halten. Anschließend ist eine Diskussion mit dem Publikum über aktuelle Themen geplant, etwa über die religiösen Spannungen in Israel und Nahost sowie über den alltäglichen Antisemitismus. "Schon im vergangenen Jahr hat Bundespräsident Joachim Gauck bei seinem Staatsbesuch in Israel seine enge Verbundenheit mit der jüdischen Gemeinschaft verdeutlicht", erklärte Graumann. Gaucks Besuch beim Gemeindetag sei ein weiteres Zeichen von Solidarität sowie von politischer und persönlicher Nähe.

Zum Auftakt des Jüdischen Gemeindetags war der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, am Donnerstag mit dem Leo-Baeck-Preis ausgezeichnet worden. Schneider wurde für sein Engagement für Israel und seine Solidarität in der Debatte um die rituelle Beschneidung von Jungen geehrt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG