Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zweifel am Nachteil früher Schülerauslese

Eine neue Studie stellt die Auffassung infrage, die frühzeitige Auslese von Schülern für das Gymnasium blockiere den Bildungsweg für die Übrigen.
Eine neue Studie stellt die Auffassung infrage, die frühzeitige Auslese von Schülern für das Gymnasium blockiere den Bildungsweg für die Übrigen. © Foto: dpa
05.03.2014, 19:11 Uhr
Potsdam (MOZ) Eine neue Studie stellt die Auffassung infrage, die frühzeitige Auslese von Schülern für das Gymnasium blockiere den Bildungsweg für die Übrigen. Demnach haben auch Spätentwickler durch andere Bildungswege die Chance auf das Abitur. Die Studie, die vom Institut zur Zukunft der Arbeit veröffentlicht wurde, weist mit Daten aus mehreren Jahrzehnten nach, dass Bildungsabschluss, späteres Gehalt und Berufsbilder von Gymnasiasten sich kaum von jenen unterscheiden, die erst nach Realschule, Oberschule oder Gesamtschule Abitur machen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Ex-Abonnent 05.03.2014 - 19:49:23

wer will die Wahrheit denn wissen ...

etwa unsere Bildungsministerin Frau Münch?

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG