Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Obama geht in UN-Rede nur kurz auf Nahost-Friedensprozess ein

Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Barack Obama.
Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Barack Obama. © Foto: dpa
dpa / 25.09.2012, 18:04 Uhr
New York (dpa) Dem Friedensprozess zwischen den Israelis und den Palästinensern hat US-Präsident Barack Obama in seiner Rede vor der UN-Generalversammlung in New York nur wenige Worte gewidmet. In einem Absatz bekräftigte er die US-Position, dass Verhandlungen auf eine Zwei-Staaten-Lösung herauslaufen sollten. Der Frieden könne aber nur durch eine direkte Einigung beider Gruppen zustande kommen. "Die Amerikaner werden an der Seite all jener gehen, die bereit sind, diese Reise zu unternehmen", sagte er.

Obama hatte den israelisch-palästinensischen Konflikt zu Beginn seiner Amtszeit zur Chefsache erklärt. 2010 scheiterten unter seiner Regie aber neuerliche Friedensgespräche zwischen Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas. Zudem gilt das Verhältnis zwischen Obama und Netanjahu als unterkühlt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
zombie1969 10.12.2012 - 13:37:11

Die...

Palästineneser sind und bleiben nur die unbeholfenen Spielbälle des kriegslüsternen Iran. Das Tragische daran ist lediglich, dass die Palästinenser dies bis heute nicht bemerkt haben und von einem Fettnäpfchen ins nächste treten. Besserung scheint nicht in Sicht und wird sich in Kürze mit der nächsten Rakete Richtung Israel einmal mehr bestätigen.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG