Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

zur Prognose
Problemfall Wachstum

Ulrich Thiessen
Ulrich Thiessen © Foto: MOZ
Ulrich Thiessen / 12.01.2018, 18:49 Uhr - Aktualisiert 12.01.2018, 19:23
Potsdam (MOZ) Das Landesamt für Statistik hat kapituliert! Neue Bevölkerungsprognosen sind von dort nicht zu erwarten. Städte wie Potsdam können sich eigene Berechnungen leisten. Sie brauchen sie auch, um handlungsfähig zu bleiben. Denn schließlich kostet die Anpassung der Infrastruktur riesige Summen und dauert mehrere Jahre.

Im Potsdamer Rathaus scheint man sich an den guten Aussichten zu berauschen. Die Stadt wächst weiter und schneller. Dabei gibt es wenig Städte, die so begrenzt in ihren Flächen und so sensibel in ihrer Struktur sind. Potsdam ist die überschaubare, liebenswerte Kulturstadt. Das macht ihren Charme aus. In vielen Bereichen, in denen in den letzten Jahren Stadtvillen plattenbauähnlich aus dem Boden gestampft wurden, ist davon nichts mehr zu spüren.

Da in diesem Jahr der Wahlkampf um den Posten des Oberbürgermeisters stattfindet, ist die Gelegenheit für Grundsatzdebatten gegeben. Beispielsweise ob schiere Einwohnergröße das erstrebenswerte Ziel ist.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG