Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Demos
Hunderte bei Ostermärschen in Brandenburg

Zusammen mit ihrem Hund "Scotti" nimmt Karin Puck an der Abschlusskundgebung der diesjährigen Ostermärsche teil.
Zusammen mit ihrem Hund "Scotti" nimmt Karin Puck an der Abschlusskundgebung der diesjährigen Ostermärsche teil. © Foto: dpa/Frank Rumpenhorst
dpa / 02.04.2018, 18:06 Uhr
Cottbus/Frankfurt (Oder) (dpa) Hunderte hat es an den Feiertagen zu Ostermärschen in Brandenburg gezogen. In Cottbus gingen am Montag etwa 300 Menschen auf die Straße, wie die Organisatoren mitteilten. Sie zogen unter dem Motto „Abrüsten statt Aufrüsten“ von der Stadthalle durch die Innenstadt. Die Resonanz sei ähnlich hoch gewesen wie im vergangenen Jahr, hieß es.

Bereits am Sonntag hatte es einen Ostermarsch in Frankfurt (Oder) gegeben, der laut Organisatoren deutlich an Zulauf gewann. Mehr als 140 Menschen versammelten sich trotz schlechten Wetters in der Innenstadt, um unter anderem gegen deutsche Rüstungsexporte zu demonstrieren, wie ein Sprecher des Friedensnetzwerks Frankfurt (Oder) sagte. Das seien etwa doppelt so viele gewesen wie im vergangenen Jahr. Das Interesse aus dem Umland sei deutlich gestiegen. Die Demonstration in Frankfurt (Oder) gibt es schon viele Jahre, die in Cottbus ist jünger.

Ostermärsche gab es über Ostern in vielen Städten Deutschlands, darunter auch in Berlin. Ihre Wurzeln liegen im Protest gegen das atomare Wettrüsten während des Kalten Krieges.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG