Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bahnhof werde ab 8.30 Uhr gesperrt und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet

Bombenfund
Entschärfung am 22. Juni geplant

Eine entschärfte 250 Kilogramm Bombe hängt am Kranhaken. Die Bürger in Nauen müssen sich auf die Entschärfung von Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg einstellen.
Eine entschärfte 250 Kilogramm Bombe hängt am Kranhaken. Die Bürger in Nauen müssen sich auf die Entschärfung von Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg einstellen. © Foto: dpa/Bernd Settnik
dpa / 13.06.2018, 17:27 Uhr
Nauen (dpa) In der Innenstadt von Nauen (Havelland) ist für den 22. Juni die Entschärfung einer Weltkriegsbombe geplant.

Bei der Untersuchung eines Baufeldes nahe dem Bahnhof sei im Boden eine Anomalie festgestellt worden, bei der es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine Weltkriegsbombe handele, teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. Für die Entschärfung müsse am Freitagmorgen ein Sperrkreis mit einem Radius von 900 Metern um den Fundort eingerichtet werden, der sich auch auf einen Teil der Nachbargemeinde Brieselang erstrecke.

Der Bahnhof werde ab 8.30 Uhr gesperrt und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, teilte die Stadt mit. Auch der Verkehr der Linienbusse werde stark eingeschränkt. Bei der Freilegung des mutmaßlichen Blindgängers in drei Meter Tiefe könne nicht ausgeschlossen werden, dass es zu einer unkontrollierten Detonation komme, sagte Ordnungsamtsleiterin Ilona Pagel. Ebenso sei nicht ausgeschlossen, dass die Bombe nicht entschärft werden kann, sondern am Fundort gesprengt werden muss.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG