Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Trockenheit
Immer mehr Gebiete verbieten Wasserentnahme aus Spree

Symbolfoto
Symbolfoto © Foto: dpa
dpa / 14.09.2018, 13:30 Uhr
Cottbus (dpa) Wegen der andauernden Trockenheit ziehen in Südbrandenburg immer mehr Regionen die Notbremse: Seit Freitag ist es auch in Brandenburgs zweitgrößter Stadt Cottbus verboten, Wasser aus der Spree per Pumpvorrichtung zu entnehmen.

Die Untere Wasserbehörde veröffentlichte eine entsprechende Allgemeinverfügung, wie die Stadtverwaltung am Freitag mitteilte. Das Verbot gilt täglich zwischen 6.00 und 21.00 Uhr bis auf Widerruf. Betroffen sind unter anderem Privatleute und Firmen, die mit Pumpen ihre Felder bewässern. Tage davor hatten schon Landkreise solche Verbote ausgesprochen, darunter Spree-Neiße und Dahme-Spreewald.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG