Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wirtschaftstreffen
Merkel lobt ostdeutschen Mittelstand

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) © Foto: dpa/Martti Kainulainen
dpa / 08.11.2018, 11:33 Uhr
Bad Saarow (dpa) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Mittelstand in Ostdeutschland gelobt.

„Die ostdeutsche Wirtschaft hat einen hohen Anteil daran, dass Deutschland gesamtwirtschaftlich gut dasteht“, erklärte Merkel in einer Grußbotschaft an das ostdeutsche Wirtschaftsforum, das am Donnerstag in Bad Saarow bei Berlin begann. Im Osten gebe es neben einer beeindruckenden Forschungslandschaft vor allem einen breit aufgestellten Mittelstand, darunter auch eine Reihe von Weltmarktführern. „Ob es um Mikroelektronik, Elektromobilität, Leichtbau oder andere wichtige Branchen geht, für die Bundesregierung ist die Stärkung solcher Kompetenzfelder ein vorrangiges Anliegen“, erklärte Merkel.

Die jährliche Konferenz in Bad Saarow wird wegen der vielen Spitzenvertreter aus der Wirtschaft auch als „Davos des Ostens“ bezeichnet. In diesem Jahr steht der globale Wettbewerb im Zentrum der Debatten. Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) hatte im Vorfeld erklärt: „Wenn sich der ostdeutsche Mittelstand erfolgreich behaupten will, muss er sich dem internationalen Wettbewerb stellen“. Am Nachmittag wollte unter anderem der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), sprechen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG