Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Polnische Spendenaktion
Helfen mit viel Herz

Dietrich Schröder / 11.01.2019, 09:00 Uhr
Küstrin/Slubice (MOZ) Mit originellen Ideen für eine gute Sache Geld sammeln und dabei ausgelassen feiern. So lässt sich das „Große Orchester der Weihnachtshilfe“ beschreiben – eine Wohltätigkeitsaktion im Nachbarland Polen, bei der in jedem Januar neue Rekorde aufgestellt werden.

„Bei uns kann man eine Torte ersteigern, die unser Bürgermeister für denjenigen backen wird, der am meisten dafür bietet. Oder ein Trikot, dass der Fußball-Nationaltorhüter Lukasz Fabianski von der WM in Russland mitgebracht hat. Wir haben es von seinen Eltern bekommen, die in Slubice leben.“ Mit solchen Exponaten wirbt die Stadtsprecherin von Slubice, Beata Bielecka, für die Beteiligung an der großen Versteigerungsaktion, die am Sonntag um 18 Uhr im Kulturhaus SMOK der polnischen Grenzstadt beginnen wird. Schon ab 14 Uhr steigt dort ein buntes Kulturprogramm.

„Unsere 80 freiwilligen Helfer werden schon ab dem Vormittag mit Spendenbüchsen im Ort unterwegs sein“, sagt Kulturhaus Tomasz Pilarski. Im vergangenen Jahr wurde in Slubice mit 114 000 Zloty (rund 27 000 Euro) ein neuer Sammel-Rekord aufgestellt.

„Darunter waren auch etwa 1000 Euro, die ziemlich eindeutig von deutschen Spendern kamen“, berichtet Pilarski.  In ganz Polen wurden sogar 126 Millionen Zloty (fast 30 Millionen Euro eingenommen). Jeder Spender bekommt ein kleines rotes Aufkleber-Herz als Zeichen für seine Großzügigkeit.

Seit das „Weinachtsorchester“ vor 26 Jahren von dem damaligen Warschauer Rundfunkmoderator Jurek Owsiak ins Leben gerufen wurde, wird ein Großteil des Geldes zur Anschaffung medizinischer Geräte für die staatlichen Krankenhäuser verwendet. So wie das Slubicer Krankenhaus haben zahlreiche Einrichtungen in ganz Polen modernste Untersuchungsgeräte,  Spezialbetten und medizinische Hilfsmittel erhalten. In diesem Jahr sollen spezialisierte Kliniken profitieren, in denen Kinder mit besonders heimtückischen Krankheiten behandelt werden.

Eine ganz besondere Rolle im Weihnachtsorchester spielt der Grenzort Kostrzyn (Küstrin). Denn hier findet in jedem Sommer das zweite große Event statt, das vom „Weihnachtsorchester“ organisiert wird:  Das große internationale Musikfestival, das bis 2017 „Haltstelle Woodstock“ hieß und im vergangenen Sommer in „PolAndRock“ umgetauft wurde. Auch in diesem Jahr soll es am ersten Augustwochenende wieder Hunderttausende junge Leute anziehen.

An diesem Sonntagnachmittag wird es aber zunächst auf der Freilichtbühne neben dem Küstriner Kulturhaus ein buntes Programm und Versteigerungen geben. Kulturhauschef Zdzislaw Garczarek wirbt vor allem für die Band „Cadillac“, die gegen Abend Hits aus den 90er-Jahren spielen wird.

Aber auch, wer weiter ins Land fährt, wird in allen größeren Orten ähnliche Aktionen erleben. In Stettin etwa gibt es Konzerte und Versteigerungen auf der mitten in der Oder gelegenen Insel Lasztownia.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG