Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nach Unfall
Angefahrener Wolf eingeschläfert

Symbolfoto
Symbolfoto © Foto: dpa/Patrick Seeger
dpa / 04.02.2019, 17:30 Uhr - Aktualisiert 04.02.2019, 19:39
Senftenberg (dpa) Nach einem Verkehrsunfall in Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) ist ein schwer verletzter Wolf eingeschläfert worden.

Das Tier war am Freitagabend auf der Verbindungsstraße zwischen den Ortsteilen Biehlen und Brieske-Dorf von einem Auto angefahren worden. Trotz seiner Verletzungen flüchtete das Tier zunächst. Ein Autofahrer fand es am nächsten Morgen in einem Straßengraben nahe der Unfallstelle.

Ein Tierarzt versorgte den Wolf am Wochenende, so dass er zunächst überlebte. Wegen der Schwere seiner Verletzungen musste das Tier dann doch eingeschläfert werden, wie das Landesamt für Umwelt (LFU) am Montag mitteilte. „Wie heute mit verletzten Wölfen verfahren wird, bleibt eine Einzelfallentscheidung, die das Landesamt gemeinsam mit Tierärzten zu treffen hat“, sagte Landesamtssprecher Thomas Frey.

Je älter ein Wolf sei, um so schlechter falle die Prognose dafür aus, ihn an einen Zoo oder Tierpark zu übergeben. Es sei bekannt, dass der Stress bei Wölfen mit zunehmenden Alter größer werde, wenn sie in Gefangenschaft gehalten werden.

Mit dem tragischen Vorfall kamen in Brandenburg in diesem Jahr bereits vier Tiere im Straßenverkehr ums Leben. Hinzu kommt ein erschossener Wolf.

Der Wolf ist in Deutschland eine streng geschützte Tierart. Seit 1990 wurden dem LFU nach eigenen Angaben 119 tote Wölfe gemeldet; 17 davon wurden illegal geschossen, 87 starben im Straßenverkehr.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG