Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ausstellung vom 9. März bis zum 16. Juni

Barberini
Picassos Spätwerk aus Sammlung der Ehefrau

Die letzten Neubauten (r.) des Bauabschnittes Havelufer/Alte Fahrt hinter dem Palais Barberini (M.) in der Innenstadt von Potsdam sind im Rohbau fertig. Ab März zeigt das Museum Barberini eine Schau von Picasso aus dem Nachlass seiner Frau.
Die letzten Neubauten (r.) des Bauabschnittes Havelufer/Alte Fahrt hinter dem Palais Barberini (M.) in der Innenstadt von Potsdam sind im Rohbau fertig. Ab März zeigt das Museum Barberini eine Schau von Picasso aus dem Nachlass seiner Frau. © Foto: dpa/ZB/Bernd Settnik
dpa / 12.02.2019, 16:19 Uhr
Potsdam (dpa) Das Potsdamer Museum Barberini will nach dem Ende der Werkschau zu dem Neoimpressionisten Henri-Edmond Cross (1856-1910) mit einer Ausstellung zum Spätwerk von Pablo Picasso (1881-1973) einen neuen künstlerischen Akzent setzen.

Gezeigt werden 136 Arbeiten aus der Sammlung der Ehefrau Jaqueline Picasso, „die bis auf wenige Ausbahmen zum ersten Mal in Deutschland zu sehen sein werden“, wie Museumsdirektorin Ortrud Westheider am Dienstag mitteilte. „Die Ausstellung versammelt neben Gemälden auch Zeichnungen, Skulpturen, Keramik und Druckgrafik und zeigt das Gestaltungsspektrum im späten Werk Picassos.“

Die Werke für die Schau „Picasso. Das späte Werk. Aus der Sammlung Jaqueline Picasso“ wurden von der Erbin Catherine Hutin als Leihgaben zur Verfügung gestellt. Sie sind im Museum Barberini vom 9. März bis zum 16. Juni zu sehen. Ausgewählt wurden die Werke von dem ehemaligen Direktor der Picasso-Museen in Barcelona und Málaga, Bernardo Laniado-Romero. Die Cross-Ausstellung endet am 17. Februar.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG