Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hitze
Höchste Waldbrandgefahr im Südosten Brandenburgs

In fünf Landkreisen sowie in den Städten Cottbus und Frankfurt (Oder) galt am Donnerstag die höchste Waldbrandgefahrenstufe fünf.
In fünf Landkreisen sowie in den Städten Cottbus und Frankfurt (Oder) galt am Donnerstag die höchste Waldbrandgefahrenstufe fünf. © Foto: Jan Woitas/ZB/dpa
dpa / 25.04.2019, 10:49 Uhr
Cottbus Die Gefahr von Waldbränden in Brandenburg hat angesichts der Trockenheit im Südosten des Landes wieder zugenommen.

In fünf Landkreisen - Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz, Oder-Spree und Spree-Neiße - sowie in den Städten Cottbus und Frankfurt (Oder) galt am Donnerstag die höchste Stufe fünf, die vor einer sehr hohen Gefahr warnt. Das geht aus einer Auflistung des Umweltministeriums im Internet hervor. In allen anderen Kreisen sowie in den Städten Potsdam und Brandenburg/Havel war die zweithöchste Stufe aktiv, die eine sehr hohe Gefahr aufzeigt.

Für diesen Donnerstag sagt der Deutsche Wetterdienst trockenes Wetter voraus. An diesem Freitag erwarten die Wetterforscher für den Nachmittag allerdings Regenschauer, später im Osten teils kräftige Gewitter.

Der DWD erwartet für diesen Freitag für zahlreiche regionale Stationen in Brandenburg die höchste Gefahrenstufe - nicht nur vor allem für das südliche Brandenburg wie an diesem Donnerstag. Am Samstag soll die Gefahr von Waldbränden dann in Brandenburg deutlich zurückgehen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG