Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Team Tokio
Das sind Brandenburgs Sportler für die Olympischen Spiele

Einstimmen auf Tokio: Rund 60 brandenburgische Spitzenathleten versammelten sich am Mittwochabend in Potsdam.
Einstimmen auf Tokio: Rund 60 brandenburgische Spitzenathleten versammelten sich am Mittwochabend in Potsdam. © Foto: Uwe Wuttke
Uwe Wuttke / 12.06.2019, 19:00 Uhr - Aktualisiert 13.06.2019, 14:52
Potsdam (MOZ) Es war ein Stelldichein beachtlicher sportlicher Kompetenz.

Rund 60 brandenburgische Spitzenathleten und –athletinnen versammelten sich am Mittwochabend in Potsdam zu einem erfreulichen Anlass, denn ihre ohnehin schon beachtliche ausbeute bei Olympischen und paralympischen Spielen könnte im kommenden Jahr weiter wachsen.

Denn sie wurden von Ministerpräsident Dietmar Woidke, dem Vorsitzenden der Sporthilfe Brandenburg Holger Rupprechtund dem Präsidenten des Landessportbundes Wolfgang Neubert in den Räumen der Investitionsbank des Landes Brandenburg offiziell in das Team für die Olympischen Spiele 2020 berufen – das den etwas sperrigen Namen "Team Tokio – Land Brandenburg" trägt.

This browser does not support the video element.

Video

Team Tokyo - Die Sportler aus Brandenburg für die Olympischen Spiele

Videothek öffnen

Klar, dass die hohen Herren begeistert waren."Wir sind stolz, dass wir unsere Sportlerinnen und Sportler auf dem Weg nach Tokio unterstützen können. Dadurch haben sie die Möglichkeit, sich noch stärker auf ihren Sport und die Qualifikation für die Spiele zu konzentrieren", sagte Rupprecht. Neubert sah in den Nominierungen noch einen weiteren positiven Effekt: "Dassicher auch noch einmal eine zusätzliche Motivation für jeden Einzelnen, alles aus sich herauszuholen, um sich den Traum von Tokio zu erfüllen." Und Woidke fügte an:"Wir alle drücken die Daumen für unser Team, wir setzen auf euch."

Rund 60 brandenburgische Spitzenathleten und -athletinnen versammelten sich am Mittwochabend in Potsdam zu einem erfreulichen Anlass, denn ihre ohnehin schon beachtliche ausbeute bei Olympischen und paralympischen Spielen könnte im kommenden Jahr weiter wachsen.
Bilderstrecke

Brandenburger Sportler für Tokio stellen sich vor

Bilderstrecke öffnen

Das "TEAM TOKIO", deren Mitglieder finanzielle und logistische Unterstützung Institutionen erhalten, ist eine Mischung aus erfolgreichen Routiniers und hungrigen Youngstern. Neben Olympiasiegern wie Kanuten Franziska John, dem Schwedter Sebastian Brendel und Ronald Rauhe oder Ruderer Hans Gruhne sowie paralympischen Medaillengewinnern wie Martina Willing (Leichtathletik) und Maike-Naomi Schnittger (Schwimmen) wurden auch vielversprechende Newcomer in das Team aufgenommen. Dazu zählen Bahnsprinterin Emma Hinze oder die Schützin Michelle Skeries aus Frankfurt (Oder).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG