Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Online-Petition
Eltern werben mit Erklärvideo für beitragsfreie Kindergärten

Ein Junge und ein Mädchen spielen in einem Kindergarten in Wandlitz (Barnim) auf dem Boden.
Ein Junge und ein Mädchen spielen in einem Kindergarten in Wandlitz (Barnim) auf dem Boden. © Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild
Mathias Hausding / 09.08.2019, 10:30 Uhr - Aktualisiert 09.08.2019, 11:10
Potsdam (MOZ) Brandenburger Eltern haben eine Online-Petition für Beitragsfreiheit und mehr Qualität in märkischen Kindergärten gestartet. Innerhalb von drei Monaten wolle man mindestens 10 000 Unterstützer finden, sagte Danilo Fischbach, einer der Initiatoren, am Freitag.

Ziel sei es, den Druck auf den am 1. September neu zu wählenden Landtag zu erhöhen. Nach 25 Jahren Herumdoktern am Brandenburger Kita-Gesetz sei das Dekret nur noch ein Flickenteppich und müsse endlich grundlegend reformiert werden, betonte Fischbach. Kita-Träger, Erzieher und Eltern seien gleichermaßen höchst unzufrieden mit der Situation.

Mit ihrer Petition "Worauf warten? Mehr Qualität und Beitragsfreiheit – jetzt!" verbinden die Eltern fünf konkrete Forderungen. An erster Stelle steht demnach die komplette Beitragsfreiheit für Kita und Hort. Außerdem soll der Personalschlüssel den tatsächlichen Betreuungsbedarfen in den Einrichtungen angepasst werden. Die Ausbildungskapazitäten für Erzieherinnen und Erzieher sollen nach dem Willen der Eltern erweitert werden. Es möge zudem Schluss sein damit, dass Azubis ihr Schulgeld teilweise selbst bezahlen müssen. Auch solle die Ausbildung endlich vergütet werden.

Die Kita-Finanzierung soll nach dem Willen der Eltern künftig klar und transparent geregelt sein. Konfliktträchtige Auslegungsspielräume etwa für die Kommunen müssten beseitigt werden. Außerdem fordern die Eltern einen Rechtsanspruch auf wohnortnahe Kita-Betreuung.

Um die Vielzahl der aktuellen Probleme möglichst vielen Menschen verständlich zu machen, haben die Eltern in ehrenamtlicher Arbeit eigens ein Video produziert, indem sie die Defizite benennen und mit ihren Forderungen verknüpfen.

Mehr Informationen unter

www.worauf-warten-brandenburg.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG