Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Statistik
Zahl der Sozialwohnungen in Brandenburg stark gesunken

Symbolfoto
Symbolfoto © Foto: Ole Spata/dpa
dpa / 14.08.2019, 08:46 Uhr
Potsdam (dpa) Die Zahl der Sozialwohnungen ist in Brandenburg stark zurückgegangen.

Zum Jahresende 2018 gab es rund 29 000 und damit 12 000 weniger als ein Jahr zuvor, wie aus der Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage aus der Linksfraktion hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Auch bundesweit sank die Zahl der Sozialmietwohnungen um rund 42 500, insgesamt gab es zum Jahresende 2018 fast 1,18 Millionen. Bei diesen Wohnungen sind die Mieten staatlich reguliert. Nur Menschen, bei denen die Behörden einen besonderen Bedarf sehen, dürfen dort wohnen. Allerdings fallen Sozialwohnungen nach einer bestimmten Zeit - meist nach 30 Jahren - aus der "Bindung" und können normal am Markt vermietet werden.

"Der Bund muss ein Rettungsprogramm für den Sozialen Wohnungsbau auflegen", forderte die Linken-Wohnungsexpertin Caren Lay. Es brauche 250 000 neue Sozialwohnungen pro Jahr.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG