Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nach Taycan-Präsentation
Fünf Arbeiter bei Abbau der Porsche-Halle verletzt

Darunter befindet sich der neue Porsche Taycan, der am Mittwoch in Neuhardenberg vorgestellt wird.
Darunter befindet sich der neue Porsche Taycan, der am Mittwoch in Neuhardenberg vorgestellt wird. © Foto: MOZ/Hajo Zenker
Cornelia Link-Adam / 10.09.2019, 14:06 Uhr - Aktualisiert 10.09.2019, 15:56
Neuhardenberg (MOZ) Vor einer Woche wurde auf dem Flugplatz in Neuhardenberg (Märkisch-Oderland) der E-Porsche "Taycan" der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Nun ist es am Montagnachmittag im Zuge des Rückbaus der eigens dafür errichteten Halle auf dem Airport-Gelände zu einem Unfall gekommen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, stürzte die Halle ein. Fünf Arbeiter im Alter von 27 bis 40 Jahren wurden verletzt, drei davon sogar schwer. Sie kamen in verschiedene Krankenhäuser. Der Sachschaden wurde auf 300 000 Euro geschätzt, das Amt für Arbeitsschutz informiert und die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

Neuhardenbergs Airport-Geschäftsführer Uwe Hädicke widersprach am Dienstag der Aussage der Polizei. Nicht die Halle sei eingestürzt, "die war da schon längst abgebaut." Stattdessen sei es beim Verladen von Stahl zu einem Unfall mit dem Kran gekommen. Für die Mitarbeiter einer Drittfirma hätte man schnell die Rettungswagen herangeholt.  "Das Wichtigste ist, dass die Jungs schnell genesen", so Hädicke.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG