Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gegen Antisemitismus
Imame und Rabbiner werben gemeinsam für Respekt und Toleranz in Schulen

Archivbild: Ender Cetin (l-r), Islamischer Theologe und ehemaliger Vorsitzender der Sehitlik Moschee, und Elias Dray, Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Amberg, stehen gemeinsam gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit mit einem Tandem auf der Straße, um für die Veranstaltung meet2respect am 24. Juni 2018 zu werben.
Archivbild: Ender Cetin (l-r), Islamischer Theologe und ehemaliger Vorsitzender der Sehitlik Moschee, und Elias Dray, Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Amberg, stehen gemeinsam gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit mit einem Tandem auf der Straße, um für die Veranstaltung meet2respect am 24. Juni 2018 zu werben. © Foto: Gregor Fischer/dpa
dpa / 05.12.2019, 16:48 Uhr
Berlin (dpa) An Berliner Schulen sollen künftig Imame und Rabbiner für Respekt und Toleranz werben. Das Projekt gehört zu einem neuen Maßnahmenpaket von Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) gegen Antisemitismus, wie ein Sprecher am Donnerstag mitteilte.

Geplant ist demnach, die "meet2respect"-Tandems in Schulklassen zu schicken, wo sie informieren und Vorurteile hinterfragen sollen.

In Berlin hatte es zuletzt immer wieder judenfeindliche Vorfälle gegeben, auch an Schulen. Vor rund eineinhalb Jahren geriet eine Gemeinschaftsschule im Stadtteil Friedenau in die Schlagzeilen, weil dort ein Junge als Jude gemobbt und angegriffen wurde. Scheeres besucht diese Schule am kommenden Montag gemeinsam mit einem Rabbiner und einem Imam.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG