Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Es wird eng
Potsdamer Stadtverwaltung sucht neue Räume

Die fast blattlosen Äste von Bäumen rahmen die Kuppel der Nikolaikirche am Alten Markt ein. (Symbolbild) In der Potsdamer Stadtverwaltung werden die Räume eng.
Die fast blattlosen Äste von Bäumen rahmen die Kuppel der Nikolaikirche am Alten Markt ein. (Symbolbild) In der Potsdamer Stadtverwaltung werden die Räume eng. © Foto: Soeren Stache/dpa
dpa / 05.12.2019, 19:22 Uhr
Potsdam (dpa) Für die Mitarbeiter der Potsdamer Stadtverwaltung wird es eng: "Die Raumsituation ist eine Herausforderung", sagte eine Sprecherin am Donnerstag.

Derzeit würden Angebote für die Neuanmietung von Büros außerhalb des Verwaltungscampus in der Friedrich-Ebert-Straße/Hegelallee geprüft. Wie viele Mitarbeiter konkret umziehen müssten, sei noch nicht bekannt. Zuvor hatten die "Potsdamer Neuesten Nachrichten" berichtet.

Grund für die Raumnot seien die wachsende Mitarbeiterzahl sowie Sanierungsbedarf auf dem Verwaltungscampus in der Innenstadt. Für das kommende Haushaltsjahr seien 100 zusätzliche Mitarbeiter vorgesehen. Dass Büros außerhalb des Verwaltungscampus angemietet würden, sei nicht neu. Für das Jugendamt, das Umweltamt und das Gesundheitsamt wurden bereits dezentrale Räumlichkeiten angemietet. Als nächstes müssten aller Voraussicht nach Teile der Bauverwaltung umziehen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG