Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Windräder
Freie Wähler mit neuem Anlauf zum Mindestabstand

Potsdam: Peter Vida, Landesvorsitzender der Partei BVB/Freie Wähler, spricht während einer Pressekonferenz nach der Fraktionssitzung seiner Partei im Landtag. Links sitzt Christine Wernicke, parlamentarische Geschäftsführerin, und rechts Philip Zeschmann, aus der Fraktion BVB/Freie Wähler.
Potsdam: Peter Vida, Landesvorsitzender der Partei BVB/Freie Wähler, spricht während einer Pressekonferenz nach der Fraktionssitzung seiner Partei im Landtag. Links sitzt Christine Wernicke, parlamentarische Geschäftsführerin, und rechts Philip Zeschmann, aus der Fraktion BVB/Freie Wähler. © Foto: Monika Skolimowska/dpa
dpa / 10.12.2019, 13:45 Uhr
Potsdam (dpa) Die Freien Wähler nehmen im Landtag einen neuen Anlauf, um einen größeren Mindestabstand von Windrädern zu Siedlungen durchzusetzen.

Mit einem Antrag für die Landtagssitzung am Donnerstag fordern sie einen Abstand vom Zehnfachen der Nabenhöhe, mindestens aber von 1500 Metern zur nächsten Wohnbebauung. Brandenburg habe bereits jetzt mit rund 3900 Anlagen bezogen auf die Bevölkerung die meisten Windräder der deutschen Bundesländer, sagte Fraktionschef Péter Vida am Dienstag. Wenn die rot-schwarz-grüne Landesregierung ihre Pläne aus dem Koalitionsvertrag umsetze, müssten die Brandenburger den Bau von zwei- bis dreitausend weiteren Windrädern mit allen negativen Auswirkungen befürchten, sagte Vida.

Im Koalitionsvertrag wurde für die Erneuerung und den Neubau von Windkraftanlagen ein Mindestabstand von 1000 Metern festgelegt. Dies sei schon eine entscheidende Verbesserung, sagte CDU-Fraktionschef Jan Redmann. Bei den bestehenden Anlagen gebe es zahlreiche mit einem Abstand von 600 bis 800 Metern von Siedlungen. Als Oppositionspartei hatte die CDU in der vergangenen Wahlperiode auch einen größeren Mindestabstand von Windrädern zu Siedlungen gefordert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG