Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Studieren
Humboldt-Universität in Berlin bietet Programm für Flüchtlinge

Das neue Programm für Flüchtlinge wird von der Berliner Humboldt-Universität am "Refugees Welcome Day",18. Februar, vorgestellt.
Das neue Programm für Flüchtlinge wird von der Berliner Humboldt-Universität am "Refugees Welcome Day",18. Februar, vorgestellt. © Foto: Wolfgang Kumm/dpa
dpa / 05.02.2020, 11:17 Uhr - Aktualisiert 05.02.2020, 12:02
Berlin (dpa) Die Berliner Humboldt-Universität (HU) bietet geflüchteten Menschen im Sommersemester wieder zahlreiche Angebote. Geplant sind unter anderem Sprachkurse sowie Workshops etwa zum Arbeitsmarkt in Deutschland und zur Berufsorientierung, wie die Hochschule am Mittwoch mitteilte.

Zudem sollen studieninteressierte Flüchtlinge die Möglichkeit einer Gasthörerschaft erhalten. Das Programm "HU4Refugees" ermöglicht es Zuwanderern, ohne Immatrikulation Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen, die ihnen für ein späteres Fachstudium angerechnet werden können. Infos zu den Angeboten finden Interessierte im Internet, aber auch auf einem "Refugees Welcome Day" am 18. Februar.

Seit dem Wintersemester 2015/16 haben nach Angaben der Hochschule knapp 1000 studieninteressierte Flüchtlinge an der HU Sprachkurse und Workshops besucht oder als Gasthörer an Lehrveranstaltungen teilgenommen. Das Sommersemester 2020 beginnt am 1. April.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG