Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Potsdamer Hauptbahnhof
Kein Halt für Regionalzüge wegen Brückenabriss am Wochenende

Ein Zug der Regionalbahn RB23 fährt vom Bahnhof Caputh-Geltow kommend zum Bahnhof Schwielowsee.
Ein Zug der Regionalbahn RB23 fährt vom Bahnhof Caputh-Geltow kommend zum Bahnhof Schwielowsee. © Foto: Soeren Stache/dpa
dpa / 27.02.2020, 13:58 Uhr
Potsdam (dpa) Am Wochenende werden am Potsdamer Hauptbahnhof weder S-Bahnen noch Regionalzüge halten.

Grund dafür ist der Abriss der Straßenbrücke Nuthestraße, die über die Gleise am Bahnhof führt, wie ein Bahnsprecher am Donnerstag mitteilte. Ab Freitag gegen 22.00 Uhr fährt die S7 aus Berlin den Potsdamer Hauptbahnhof nicht mehr an und endet in Babelsberg. Es wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Im Regionalverkehr sind die Linien RE1, RB21 und 22 betroffen. Den Angaben zufolge werden in der Nacht die meisten Züge aus Magdeburg (RE1) über Golm nach Berlin-Charlottenburg umgeleitet. Auch hier fahren Busse und S-Bahnen zu den ausfallenden Halten.

Fahrgäste sollten sich vorab auf den Internetseiten der Bahn informieren. Die Sperrung soll in der Nacht zum Montag gegen 01.30 Uhr wieder aufgehoben, hieß es.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG