Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

zur neuen Biberverordnung
Neue Biberverordnung für Brandenburg dringend erwartet

Ulrich Thiessen
Ulrich Thiessen © Foto: MMH
Meinung
Ulrich Thiessen / 25.03.2020, 18:57 Uhr
Potsdam (MOZ) Brandenburgs Problemtiere sind der Wolf, der Kormoran und der Biber. Zumindest sind es diese drei, die die Politik am meisten beschäftigt haben. Zum Teil gab es jahrelange Verhandlungen, bevor die Interessen von Landnutzern und Umweltschützern einigermaßen unter einen Hut gebracht waren. Teilweise waren die brandenburgischen Kompromisse dann Vorbild für andere Bundesländer.

Im Umgang mit dem Biber hätte der fünf Jahre gültige Kompromiss schon bis zum Spätsommer 2019 neu verhandelt werden müssen. Die alte Landesregierung fand dafür vor der Landtagswahl Anfang September nicht mehr die Kraft oder es fehlte der politische Mut dazu. Also wurde die Verordnung verlängert. Erstaunlicherweise hat der so gut ins Ministeramt gestartete Grünen-Politiker Axel Vogel dem Thema wohl zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Nun ist er in einer unkomfortablen Lage: Entweder er schafft es nicht, bis zum Stichtag 31. März eine neue Verordnung vorzulegen oder sie kommt auf den letzten Drücker, und dann ohne dass die Verbände in die Erarbeitung einbezogen worden sind. Letzteres dürfte unweigerlich zu Verstimmungen führen und erschwert die in vielen Regionen des Landes dringend erwartete Neuregelung unnötig.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG