Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Versorgung
Dank an Erntehelfer in der Coronakrise

Brandenburg hat in einem Schreiben den Erntehelfern aus Mittel- und Osteuropa gedankt, die derzeit trotz der Corona-Krise im Einsatz sind.
Brandenburg hat in einem Schreiben den Erntehelfern aus Mittel- und Osteuropa gedankt, die derzeit trotz der Corona-Krise im Einsatz sind. © Foto: Paul Zinken/dpa
dpa / 06.04.2020, 15:48 Uhr
Potsdam (dpa) Brandenburg hat den Erntehelfern aus Mittel- und Osteuropa gedankt, die derzeit trotz der Corona-Krise in den Agrarbetrieben des Landes im Einsatz sind.

Ihre Arbeit sei sehr wichtig, heißt es in einem Schreiben in mehreren Sprachen von Agrarminister Axel Vogel (Bündnis 90/Grüne) und Europaministerin Katrin Lange (SPD), über das am Montag informiert wurde. Sie trügen dazu bei, die Lebensmittelversorgung zu sichern. Reisemöglichkeiten seien schwieriger geworden. Einige Helfer würden daher in Kauf nehmen, die Familie länger nicht zu sehen.

Landes- und Bundesregierung bieten den Angaben zufolge polnischen Berufspendlern eine Aufwandsentschädigung von 65 Euro pro Tag. Hinzu kommen Zuschläge für Familienmitglieder, die mit in Deutschland bleiben. Dazu gibt es neue Bundesregelungen für heimische Erntehelfer. Für ihre Vermittlung stehen Internetportale bereit. Nach Angaben des Landesbauernverbandes werden im Jahr etwa 10.000 Erntehelfer benötigt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG