Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wetter
Regen und Gewitter in Berlin und Brandenburg am Dienstag

Die Ähren eines Weizenfeldes bei Bad Soden im Taunus leuchten im Sonnenschein, während Regenwolken abziehen.
Die Ähren eines Weizenfeldes bei Bad Soden im Taunus leuchten im Sonnenschein, während Regenwolken abziehen. © Foto: Arne Dedert/dpa
dpa / 30.06.2020, 08:28 Uhr
Potsdam/Berlin (dpa) Der Dienstag startet in Berlin und Brandenburg sonnig. Ab dem Mittag soll es im Norden Brandenburgs überwiegend bedeckt, aber trocken werden.

Die kommenden Tage können nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zwar warm werden, es soll aber Gewitter geben und regnen.

Für den Mittwoch kündigen die Meteorologen tagsüber mancherorts zeitweise schauerartigen Regen an, ab den Nachmittagsstunden sogar lokale kräftige Gewitter. Nur von der Elbe-Elster-Region bis zur Niederlausitz bleibt es überwiegend trocken. Die Maximalwerte steigen auf 23 Grad im Norden Brandenburgs und bis zu 28 Grad an der Grenze zu Sachsen.

Am Donnerstag erwartet der DWD eine dichte Wolkendecke, in einigen Regionen kann es Schauer geben - sonst bleibt es meist trocken. Ab den Nachmittagsstunden schließen die Wetterexperten einzelne Gewitter nicht aus. Es erwärmt sich auf 22 bis 26 Grad. Der Freitag soll heiter bis wolkig und trocken werden. Die Temperaturen liegen dabei bei 23 Grad.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG