Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Übernahme durch Alstom
Wirtschaftsminister Steinbach sieht Perspektive für Werk Hennigsdorf

Die Zug-Produktionssparte von Bombardier darf von Alstom übernommen werden. Auch das Werk in Hennigsdorf hat eine Perspektive.
Die Zug-Produktionssparte von Bombardier darf von Alstom übernommen werden. Auch das Werk in Hennigsdorf hat eine Perspektive. © Foto: Paul Zinken/dpa
dpa / 31.07.2020, 16:08 Uhr - Aktualisiert 31.07.2020, 18:06
Potsdam/Brüssel (dpa) Nach der nun möglichen Übernahme von Bombardier Transportation durch den französischen Bahntechnik-Konzern Alstom sieht Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) eine gute Perspektive für das Werk in Hennigsdorf (Oberhavel). „Aus Sicht der Landesregierung kann der Produktionsstandort Hennigsdorf mit dem Verkauf an Alstom langfristig gesichert werden“, sagte er am Freitag.

Steinbach zeigte sich auch zuversichtlich, dass das Gros der dortigen Arbeitsplätze erhalten werden kann: „Wir haben klare Zusagen vonAlstom, dass sie die zusätzliche Produktionskapazität dringend benötigen und damit auch den großen Teil der Beschäftigten in Hennigsdorf halten werden.“

Um Bedenken der EU-Kommission gegen die Übernahme auszuräumen, hatten Alstom und Bombardier vor drei Wochen angekündigt, Bombardier-Produktionsanlagen am Standort Hennigsdorf bei Berlin zu verkaufen. Dabei geht es nach Unternehmensangaben um solche für den Zug Talent 3.

„Wir erwarten, dass nach einem Verkauf weiterhin Talent 3-Züge "made in Hennigsdorf" aus den Werkshallen rollen und setzen darauf“, sagte Steinbach. Der Verkaufsprozess müsse zügig über die Bühne gehen - auch im Interesse der Mitarbeiter, die rasch Klarheit und Zukunftsperspektive benötigten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG