Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Inflation steigt in Brandenburg leicht

28.09.2011, 13:25 Uhr
Potsdam (dpa) Die Brandenburger Verbraucherpreise sind im September im Jahresvergleich wieder etwas stärker gestiegen als vor einem Monat. Die Inflationsrate stieg von 2,1 Prozent im August auf nun 2,3 Prozent, teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in Potsdam mit. Im Monatsvergleich gingen die Preise aber leicht um 0,1 Prozent zurück - vor allem weil das Reisen günstiger wurde.

So kosteten beispielsweise Pauschalreisen (minus 8,8 Prozent) deutlich weniger als im August. Dafür stiegen die Preise für Mineralöl (plus 4,3 Prozent) und Kraftstoffe (plus 1,5 Prozent). Der Start der Herbst-Winter-Saison sorgte außerdem bei Bekleidung (plus 2,7 Prozent) und Schuhen (plus 0,8 Prozent) für höhere Preise. Bei den Lebensmitteln tat sich dagegen kaum etwas: Sie verteuerten sich nur um 0,2 Prozent.

Im Vergleich zum September 2010 sorgten vor allem Energiepreise (plus 11,2 Prozent) für den Anstieg - ohne sie hätte die Inflationsrate nur bei 1,2 Prozent gelegen. Teurer wurden aber auch Nahrungsmittel (plus 2,5 Prozent) und alkoholfreie Getränke (plus 8,0 Prozent) - vor allem der Kaffeepreis stieg kräftig um 25,1 Prozent.

Brandenburg gehört mit Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Sachsen und Nordrhein-Westfalen zu den sechs Bundesländern, deren Daten das Statistische Bundesamt zur Ermittlung der vorläufigen Inflationsrate für Deutschland heranzieht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG