Mit Hilfe von Bundesmitteln erweitert Brandenburg das Ganztagsangebot an Grundschulen.
Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) kündigte am Dienstag in Potsdam an, die rund 22,6 Millionen Euro für Brandenburg für neue Plätze für Ganztagsbetreuung und für die Verbesserung der Qualität der bestehenden Angebote einzusetzen.

Bauvorhaben und Ausstattung

Dazu könne die Förderung von Bauvorhaben, aber auch eine bessere Ausstattung von Schulen und Horten zählen. Wie viele Grundschulen davon profitieren können, war zunächst unklar. Im Rahmen des laufenden Konjunkturprogramms stellt der Bund insgesamt 750 Millionen Euro bereit.