Die vorzeitige Corona-Schutzimpfung des Cottbuser Oberbürgermeisters, Holger Kelch (54/CDU), ist jetzt strafrechtlich bewertet: Das Stadtoberhaupt war auf der Impfliste an Menschen mit hohen Risiken für schwere und tödliche Corona-Erkrankungen vorbeigezogen. Einen Richter a.D. aus Kolkwitz haben Versuche der Rechtfertigung von Impfvordränglern dazu bewegt, deshalb Strafanzeige gegen den Oberbürgermeister und den Ordnungsdezernenten zu erstat...