Wegen der Corona-Pandemie hat das Brandenburger Verkehrsministerium das Fahrverbot für Lastwagen an Sonn- und Feiertagen vorübergehend aufgehoben. Die entsprechende Ausnahmeregelung gelte für den Einzelhandel zunächst bis zum 31. Januar und für die Belieferung der geplanten Impfzentren bis zum 30. Juni, teilte das Ministerium am Freitag mit. „Mit der zeitlich befristeten Lockerung des Sonntagsfahrverbots wollen wir sicherstellen, dass die Impfstoffe zeitnah die Impfzentren erreichen und die Geschäfte des täglichen Bedarfs durchgehend beliefert werden können“, sagte Verkehrsminister Guido Beermann (CDU).
Alle Informationen rund um das Coronavirus und dessen Folgen für Brandenburg und Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.