Bei 50 Kontrollen sei eine Ordnungswidrigkeit im Süden Brandenburgs festgestellt worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. „Die Brandenburgerinnen und Brandenburger halten sich dran.“ Eine Einsatzhundertschaft stehe zusätzlich über das Land verteilt für die Kontrollen zur Verfügung.
Seit Gründonnerstag dürfen die Brandenburgerinnen und Brandenburger zwischen 22.00 Uhr und 5.00 Uhr nur in Ausnahmen nach draußen, wenn im Landkreis oder der kreisfreien Stadt die Zahl neuer Infektionen pro 100 000 Einwohner in einer Woche an drei Tagen hintereinander über 100 liegt. Die Ausgangsbeschränkung gilt bis Dienstag, 5.00 Uhr.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.