Der Sprecher des Landes-Polizeipräsidiums, Mario Heinemann, berichtete am Montag von 154 Einsätzen zwischen Freitag und Sonntag. Das sei mit etwa 50 Einsätzen pro Tag im „normalen Rahmen“. Ihm zufolge wurden 4 Strafanzeigen erstattet, 137 Ordnungswidrigkeiten aufgenommen und 129 Platzverweise erteilt.
Am Samstag hatte die Polizei nach eigenen Angaben in Rangsdorf (Teltow-Fläming) eine Hochzeitsfeier in einer Wohnung mit 36 Personen aufgelöst. Dabei hatten Polizisten eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes unterstützt, das Fest zu beenden und die Personalien der Gäste aufgenommen.

Autokorsos zum Protest gegen Corona-Regeln

Aus Protest gegen die Corona-Eindämmungsverordnung hatten am vergangenen Wochenende Autokorsos stattgefunden, darunter in Brandenburg an der Havel, Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz), Finsterwalde (Elbe-Elster) und Eisenhüttenstadt (Oder-Spree). Die Polizei war mit zahlreichen Kräften im Einsatz.
Seit Oktober vergangenen Jahres verzeichnete die Polizei in Brandenburg den Angaben zufolge 3500 Einsätze im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und reagierte mit 7250 Maßnahmen, darunter Platzverweisen und Strafanzeigen.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.