Am kommenden Montag startet in Brandenburg die telefonische Terminvergabe für die Corona-Impfungen zunächst im Potsdamer und im Cottbuser Impfzentrum. In einer Videokonferenz informieren am Mittwoch (13 Uhr) Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Grüne) und der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg, Holger Rostek, über das Vorgehen.

Bis Februar werden neun weitere Impfzentren eingerichtet

Über ein extra gebuchtes Call-Center mit etwa 150 Mitarbeitern können impfberechtigte Bürger unter der zentralen Telefonnummer 116 117 Termine ausmachen. Ab kommendem Dienstag wird zunächst in Potsdam und in Cottbus geimpft. Bis Anfang Februar werden neun weitere Impfzentren eingerichtet. Die Bürger erhalten zwei Termine. Für eine vollständige Immunisierung mit dem Impfstoff der Firma Biontech sind nach Angaben des Gesundheitsministeriums zwei Impfstoffdosen im Abstand von 21 Tagen notwendig.
Mehr zu Corona und den Folgen in Berlin und Brandenburg lesen Sie auf unserer Themenseite.