In Brandenburg ist die Sieben-Tage-Inzidenz weiter gesunken. Die Zahl der Infizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche lag bei 7,8, wie das Gesundheitsministerium am Freitag mitteilte. Am Donnerstag wurde ein Wert von 9,3 ermittelt, am Mittwoch waren es 11,1. Am Freitag vergangener Woche betrug die Inzidenz 14,7.

Höchste Inzidenz in Elbe-Elster

Alle Landkreise und kreisfreien Städte lagen am Donnerstag den Daten zufolge unter einer Sieben-Tage-Inzidenz von 13. Der Landkreis Uckermark meldete mit 1,7 die geringste Zahl an Neuinfektionen innerhalb einer Woche bei 100.000 Einwohnern. Der höchste Wert wurde mit 12,8 aus dem Landkreis Elbe Elster übertragen.
Landesweit wurden von den Gesundheitsämtern 23 neue Corona-Infektionen gemeldet, am Donnerstag waren es 14. 62 Patienten werden wegen einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt. Die Zahl der aktuell Infizierten und Erkrankten liegt bei geschätzt rund 900.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.