Ab Mittwoch gilt in Brandenburg gegen das Coronavirus ein harter Lockdown. Das rot-schwarz-grüne Kabinett beschloss die schärferen Regeln am Montag, einen Tag nach der Vereinbarung von Bund und Ländern. Dazu zählen eine nächtliche Ausgangsbeschränkung von 22 Uhr bis 5 Uhr, das Schließen von Läden bis auf den täglichen Bedarf und ein Feuerwerksverbot an belebten Plätzen für Silvester.

Was ist zu Weihnachten verboten, was erlaubt?

Doch was ist jetzt eigentlich noch erlaubt? Darf die Tochter, die in Baden-Württemberg studiert, mit dem Zug nach Brandenburg fahren? Wie ist das, wenn der Zug erst nach 22 Uhr ankommt? Darf der Weihnachtsbaumverkauf am Baumarkt öffnen? Und überhaupt: Mit wem darf ich jetzt wie Weihnachten feiern?
Fragen über Fragen, auf die Sie an diesem Mittwoch beim Telefonforum der Märkischen Oderzeitung eine Antwort bekommen. Der Sprecher des Brandenburger Gesundheitsministeriums, Gabriel Hesse, und ein Jurist des Hauses antworten auf Ihre Fragen.

Die Telefon-Hotline ist von 11 bis 13 Uhr geschaltet: 0335 5530101