Von Dienstag auf Mittwoch sind vier neue Ansteckungen mit dem Erreger Sars-CoV-2 in Brandenburg registriert worden, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Damit steigt die Zahl der Infizierten seit Anfang März auf insgesamt 3915.
In Potsdam liegt die Zahl der Ansteckungen mit mehr als 700 bekannten Fällen landesweit am höchsten. Von Dienstag auf Mittwoch wurden in der Landeshauptstadt zwei neue Fälle registriert. Daneben wurde ein neuer Fall im Landkreis Elbe-Elster und einer in Frankfurt (Oder) bekannt.
Die Zahl der bislang gestorbenen Infizierten liegt weiterhin bei 173. Derzeit muss ein Mensch im Krankenhaus wegen des Coronavirus behandelt werden. Die Zahl der Genesenen wird auf 3576 geschätzt. Es wird vermutet, dass aktuell 166 Menschen an dem Virus erkrankt sind.